Ein Sommer und ein ganzes Leben

von Kristina Valentin
Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Ein Sommer und ein ganzes Leben
Autor(in):
Kristina Valentin
Genre:
Humor
Format:
Taschenbuch
288 Seiten
€ 9,99
Verlag:
Diana
Rezensiert:
05.05.2018


Ich danke der Verlagsgruppe Randomhouse
und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.



Autor(in):

Kristina Valentin lebt und arbeitet in Norddeutschland. Sie verbringt jede freie Minute damit zu schreiben und liebt es, Geschichten zu erfinden. Sie veröffentlicht auch unter den Namen Kristina Steffan und Kristina Günak.

Zum Buch:

Katharina denkt an ihre Kinder, sie denkt an ihre Kunden, und viel zu selten denkt sie an sich selbst. Bis sie ihren neuen Nachbarn David kennenlernt, der sie charmant und schlagfertig zum Lachen bringt. David sitzt im Rollstuhl und schweigt über seine Vergangenheit genauso hartnäckig wie Katharina über ihren großen Schmerz. Immer wieder begegnen sich die beiden im Garten unter der alten Kastanie. Und für Katharina beginnt der überraschendste Sommer ihres Lebens …

Fazit:

Was für ein Wohlfühlbuch. Die Autorin hat mit diesem Roman ein Herzensbuch geschaffen.
Der Schreibstil ist flüssig und zieht einen in den Bann. Die Charaktere sind so realistisch, so wie du und ich. Was mich an dieser Geschichte fasziniert, was wohl auch jeder Leser mittlerweile schon gesagt hat, ist das es keine „normalen“ Charaktere sind, sondern das hier mit einer Behinderung umgegangen werden muss.
David sitzt im Rollstuhl und muss mit den täglichen Hindernissen umgehen können.
Katharina ist nicht das zierliche, zarte Püppchen was die Gesellschaft vorlebt, sondern hat Kurven. Ich finde das so klasse und es sollte viel mehr dieser Geschichten geben.
Die Geschichte macht einfach nur süchtig und ich wünscht sie wäre noch viel länger gewesen. Ich werde mir mal die anderen Bücher der Autorin anschauen und vielleicht finde ich noch die ein oder andere Geschichte die mich genauso begeistern kann.


Meine Bewertung

Bild