Nach dem Winter

von Guadalupe Nettel
Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Nach dem Winter
Autor(in):
Guadalupe Nettel
Genre:
Roman
Format:
Hardcover
352 Seiten
€ 22,00
Verlag:
Blessing Verlag
Rezensiert:
10.05.2018


Ich danke der Verlagsgruppe Randomhouse
und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.



Autor(in):

Guadalupe Nettel, 1973 geboren in Mexico City, hat an der Universidad Nacional Autónoma Hispanistik studiert und an der École des Hautes Études in Paris promoviert. Sie arbeitete als Journalistin für verschiedene spanischsprachige Zeitschriften, ihr schriftstellerisches Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und in zehn Sprachen übersetzt. Nach dem Winter ist der erste Roman der Autorin, der auf Deutsch erscheint. Guadalupe Nettel lebt in Mexico City und ist Herausgeberin des renommierten Literaturmagazins La Revista de la Universidad de Mexico.


Zum Buch:

Claudio ist Lektor in einem Verlag und lebt seit vielen Jahren in New York, nachdem ihn der tragische Verlust seiner ersten großen Liebe aus seiner Heimatstadt Havanna vertrieben hat. Cecilia studiert in Paris. Seit ihrer Kindheit in Mexiko hat sie ein besonderes Faible für Friedhöfe und liebt es, zwischen den Gräbern des Père-Lachaise spazieren zu gehen. Als Claudio und Cecilia sich über gemeinsame Freunde in Paris kennenlernen, verlieben sie sich ineinander, obwohl sie beide in andere Beziehungen verwickelt sind. Über die Distanz hinweg tauschen sie E-Mails, Gedanken, selbst zusammengestellte Musikcompilations aus. Doch als Cecilia nach New York fliegt, um Claudio zu besuchen, entwickelt sich ihre Beziehung ganz anders als erwartet ...


Fazit:

Die Geschichte von Claudio und Cecilia hinterlässt mich mit gemischten Gefühlen. Anfangs hatte ich schwierigkeiten in die Geschichte zu kommen, Claudios Art war nicht die beste und ich komme mit der Art Mensch, wie Claudio ist, nicht klar. Diese unsympathische Art.. geht für mich gar nicht. Ich staune auch das Cecilia sich auf ihn einlässt, da sie der zurückhaltende, ruhige Typ Mensch ist. Ich habe mir von der Geschichte irgendwie mehr erhofft, laut Klappentext hab ich auf eine schöne Liebesgeschichte gehofft. Leider ist dem nicht so, wir haben hier eine recht düstere Stimmung, mit sehr vielen psychischen Problemen seitens der Protagonisten.



Meine Bewertung

Bild