Janinchens Bücherwelt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rezension

Ein französischer Sommer

von Jessica Bockmole

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Ein französischer Sommer
Autor(in):
Jessica Bockmole
Genre:
Historisch
Format:
Broschiert
416 Seiten
€ 14,99
Verlag:
Rezensiert:
02.10.2016


Ein ganz großes Dakeschön geht an die Verlagsgruppe Random House
und das Bloggerportal für die Verfügungstellung des Rezensionsexemplares.



Autor(in):

Jessica Brockmole hat seit jeher eine große Leidenschaft für historische Romane. Die Idee zu ihrem Debüt, dem internationalen Bestseller Eine Liebe über dem Meer, entstand während eines langjährigen Aufenthalts in Schottland. Ein französischer Sommer ist ihr zweites Buch. Die Autorin lebt heute mit ihrem Ehemann und ihren zwei Kindern in Indiana, USA.


Zum Buch:

Ein leuchtender Sommer in einer unheilvollen Zeit
1911. Die junge Clare wird nach dem Tod ihres Vaters von Schottland nach Frankreich geschickt. Allein in der Fremde findet sie Trost bei Luc, dem Sohn ihrer Gastgeber. Gemeinsam erleben sie einen unvergesslichen Sommer – bis Clare erneut aus ihrer Welt gerissen wird. Jahre vergehen, bevor sie nach Frankreich zurückkehrt. Doch der Krieg hat Lucs Leben unwiderruflich verändert. Ist die Liebe jenes Sommers stark genug, um wieder zueinanderzufinden?


Fazit:

Die Geschichte ist in der ICH-Form geschrieben und es war für mich am Anfang ein Problem, aber das ist es ja bei jedem Buch was so geschrieben wird. Ich brauch dann immer ein paar Seiten bis ich drin bin. Ansonsten hat mir die Geschichte von Clare und Luc ganz gut gefallen. Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil. Die Geschichte ist eher monoton und man kann nicht so viel Action erwarten. Wer aber romantische, gefühlvolle Romane mag, für den ist das genau das richtige.



Meine Bewertung

Bild

Seitenaufrufe:
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü