Janinchens Bücherwelt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rezension

Nebelschrei

von Sam Baker

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Nebelschrei
Autor(in):
Sam Baker
Genre:
Thriller
Format:
Taschenbuch
432 Seiten
€ 9,99
Verlag:
Rezensiert:
31.10.2016


Ein ganz großes Dakeschön geht an die Verlagsgruppe Random House
und das Bloggerportal für die Verfügungstellung des Rezensionsexemplares.



Autor(in):

Sam Baker wurde im südenglischen Hampshire geboren und studierte Politik in Birmingham. Sie arbeitete als Journalistin für namhafte Zeitschriften und war viele Jahre Chefredakteurin des Lifestyle-Magazins Red. Mit ihrem Mann lebt sie heute in Winchester.


Zum Buch:

Nach außen ist Helen eine starke Frau. Niemand ahnt, dass ihr die Erinnerungen an die Hölle, die sie erlebt hat, täglich den Atem rauben. Und dass sie nur knapp dem Tod entkommen ist. Das fast verfallene Anwesen in einer abgelegenen Gegend in Nordengland scheint das perfekte Versteck zu sein. Doch die Dorfbewohner kommen ihr näher, als ihr lieb ist. Denn niemand darf wissen, wo sie ist – vor allem nicht der Mensch, dem sie am meisten vertraut hat …


Fazit:

Da gibt es Klappentexte die versprechen einen spannende Lesestunden und dann gibt es Klappentexte die sagen nicht viel aus und die Geschichte die dahinter steckt reißt einem förmlich vom Hocker.
"Nebelschrei"- gehört leider zu den Büchern die viel Versprechen, es aber leider nicht packend genug ist. Ich verstehe unter Thriller schon das man am Anfang einmal komplett weg gehauen wird und dann kann sich die Geschichte ja etwas entspannen um dann wieder Fahrt auf zu nehmen. Die Autorin hat zwar einen Schreibstil der so dahin läuft aber wie gesagt, Spannung leider erst zum Schluss und da auch schon vorhersehbar. Es gab mehrere Passagen an dem ich mich zum lesen gequält habe. Lesen sollte für mich nicht zur Qual werden.



Meine Bewertung

Bild

Seitenaufrufe:
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü