Janinchens Bücherwelt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rezension

Vier Pfoten retten Weihnachten

von Petra Schier

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Vier Pfoten retten Weihnachten
Autor(in):
Petra Schier
Genre:
Weihnachtsroman
Format:
Hardcover
382 Seiten
€ 9,99
Verlag:
Rezensiert:
18.11.2016


Ein ganz großes Dankeschön geht an Petra Schier



Autor(in):

PETRA SCHIER, Jahrgang 1978, lebt mit Mann und Hund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, und seit 2003 arbeitet sie als freie Autorin.
Ihre sehr erfolgreichen historischen Romane erscheinen im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachtsromane bei Rütten & Loening sowie MIRA Taschenbuch. Ihre Liebesromane veröffentlicht sie ebenfals bei MIRA.
Sie ist Mitglied im Syndikat, bei HOMER und bei DELIA sowie Vorsitzende der Jury des DELIA-Literaturpreises.
MILA ROTH ist ein Pseudonym der Autorin Petra Schier. Unter diesem Namen veröffentlicht sie verlagsunabhängig verschiedene Buchserien und -reihen.


Zum Buch:

Romantisch und märchenhaft schön
Die perfekte Leküre für die (Vor-)Weihnachtszeit

Die erfolgreiche Designerin Elena hat nach ihrer schmutzigen Scheidung die Nase voll von Männern. Sie will sich von nun an ganz ihrer Arbeit widmen – und außerdem anderen Menschen etwas Gutes tun. Deshalb beschließt sie, in der Vorweihnachtszeit bei einem Witwer mit zwei Kindern zur Kinderbetreuung einzuspringen. Mit den Kindern schließt sie sofort innige Freundschaft, und auch dem Vater kommt sie ungeplant näher. Die beiden verlieben sich ineinander, aber Steffen zögert, sich nach dem Tod seiner Frau auf eine neue Beziehung einzulassen. Doch Steffens elfjährige Tochter Sabrina wünscht sich dieses Jahr beim Weihnachtsmann und dem Christkind gleichzeitig eine neue Frau für ihren Papa. Die beiden beauftragen Cocker Spaniel-Dame Lulu, um Steffen und Elena zu ihrem Glück zu verhelfen. Und die muss ganz schön improvisieren, denn bald stellt sich heraus, dass bei Sabrinas Weihnachtswunsch ein winziges, aber wichtiges Detail übersehen wurde.


Fazit:

Na da hat die Autorin mich ja wieder gepackt. Das ist mittlerweile das dritte Weihnachtsbuch was ich von ihr lese und man kann einfach nicht genug davon bekommen. Einfach die Idee das der Weihnachtsmann und das Christkind eine große Rolle spielen und die Fäden leiten, damit es ein Happy End gibt, ist süß. Von mir aus kann Petra Schier noch viel mehr davon schreiben.  Eine gute Mischung aus Humor, tragik und minimaler Erotik. Aber alles so verpackt das es nicht zu viel des guten wird.
Die Charaktere sind wie immer liebevoll ausgearbeitet, sie können einen nur ans Herz wachsen. Na gut... Eine Zicke gibt es noch... Aber muss es ja, sonst macht es keinen Spaß zu lesen.
Einige Stunden an Schlaf sind mir flöten gegeangen weil ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Da denkt man gut, nach dem Kapitel hörst du auf und dann bumm... Da macht die Autorin so ein aufregendes Kapitelende das man unbedingt jetzt wissen will wie es weiter geht.
Ich freu mich auf den nächsten Weihnachtsroman und kann es kaum noch abwarten. Gespannt bin ich, ob die Autorin auch da wieder Charaktere aus den vorherigen Geschichten lebendig werden lässt.



Meine Bewertung

Bild

Seitenaufrufe:
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü