Janinchens Bücherwelt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rezension

Die Astrologin

von Ulrike Schweigert

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Die Astrologin
Autor(in):
Ulrike Schweigert
Genre:
Historisch
Format:
Hardcover
608 Seiten
€ 19,99
Verlag:
Rezensiert:
18.04.2017


Ich danke der Verlagsgruppe Randomhouse
und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.



Autor(in):

Ulrike Schweikert ist in Schwäbisch Hall geboren und aufgewachsen. Nach einer Banklehre studierte sie Geologie und Journalismus und begann, nebenher an ihrem ersten historischen Roman zu arbeiten. Seit ihrem fulminanten Romandebüt Die Tochter des Salzsieders ist sie eine der erfolgreichsten deutschen Autorinnen historischer Romane und begeistert ihre Leserinnen und Leser immer wieder mit faszinierenden Geschichten und lebensnahen Heldinnen. Ulrike Schweikert lebt und schreibt in der Nähe von Stuttgart.


Zum Buch:

In den Wirren des Krieges folgt sie dem Ruf ihres Herzens ...

Württemberg 1620. Der Dreißigjährige Krieg zieht über Europa auf und birgt einen tragischen Schicksalsschlag für die Hebamme Sibylla: Plündernde Landsknechte aus Flandern erschlagen ihren Mann und entführen ihre kleine Tochter Helena. Sibylla, die seit ihrer Kindheit die Gabe des zweiten Gesichts besitzt, begibt sich auf den Spuren der Söldner nach Süden. Sie spürt, dass ihre Tochter noch lebt. Als sie auf das Lager des Feldherrn Wallenstein trifft, gibt sie sich als Astrologin aus und willigt ein, ihm weiszusagen, wenn er ihr bei der Suche nach Helena hilft. Doch kann sie Wallenstein trauen? Wird er die schöne Sibylla wieder gehen lassen, wenn sie ihr Ziel erreicht hat?


Fazit:

Die Autorin hat mich mit ihrer Geschichte um die Hebamme Sibylla wieder einmal gepackt. Ulrike Schweigert arbeitet ihre Charaktere liebevoll aus und baut ihre Geschichten detaliert auf.

Wir dürfen quasi in Sibyllas Tasche sitzen und sie bei ihrer Reise begleiten.
Wer sich für Geschichte interessiert, der erfährt hier noch etwas zum 2. Prager Fenstersturzes, der Beginn des 30.jährigen Krieges.
"Die Astrologin" ist zwar eine Fortsetzung von "Die Hure und die Heilige" trotzdem kann man die diese auch getrennt lesen. Ich habe den Vorgänger noch nicht gelesen, gefehlt ht mit aber nichts.
Ulrike Schweigert gehört zu meinen Lieblingsautorinnen was das historische Genre angeht.



Meine Bewertung

Bild

Seitenaufrufe:
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü