Janinchens Bücherwelt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rezension

Der Tag, an dem der Sommer begann

von Julie Cohen

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Der Tag, an dem der Sommer begann
Autor(in):
Julie Cohen
Genre:
Roman
Format:
Taschenbuch
430 Seiten
€ 9,99
Verlag:
Rezensiert:
06.07.2017


Ich danke der Verlagsgruppe Randomhouse
und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.



Autor(in):

Julie Cohen wurde in Maine, USA, geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Berkshire, England. Das Schreiben ist ihre große Leidenschaft und wenn sie nicht an ihren Romanen arbeitet, leitet sie Schreibworkshops.


Zum Buch:

Großmutter, Mutter und Tochter unter einem Dach – ob das gut gehen kann? Nur widerwillig gibt die achtzigjährige Honor ihre Unabhängigkeit auf und zieht zu Schwiegertochter Jo und Enkelin Lydia. Bald stellt sich heraus, dass die drei so unterschiedlichen Frauen mehr verbindet als geahnt: Jede von ihnen hütet ein Geheimnis um Liebe und Schuld. Doch was passiert, wenn sie den Mut finden, einander zu vertrauen?


Fazit:

Für mich war es das erste Buch der Autorin und sie hat es geschafft.
Julie Cohen hat mich zum lachen und weinen gebracht.Innerhalb weniger Zeit war Seite um Seite verschlungen und man möchte bzw will als Leser wissen was für ein Geheimnis jeder der drei Ladys in sich trägt.

Jedes Kapitel erzählt entweder von Honor, Jo oder Lydia. Am Ende verknüpft sich alles miteinander. Lange, lange hab ich auf so eine Geschichte gewartet. Sie ist auch genau das richtige für diese Jahreszeit.So gern würde ich euhc mehr dazu schreiben, aber je mehr ich schreibe je mehr würdet ihr über die Geschichte erfahren und somit würde ich spoilern und das möchte ich nicht ;)

Ich empfehle jedem das Buch der auf Familiengeschichten mit Geheimnissen steht.



Meine Bewertung

Bild

Seitenaufrufe:
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü