Janinchens Bücherwelt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rezension

Die Stunde der Schuld

von Nora Roberts

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Die Stunde der Schuld
Autor(in):
Nora Roberts
Genre:
Krimi
Format:
Hardcover
608 Seiten
€ 19,99
Verlag:
Rezensiert:
15.08.2017


Ich danke der Verlagsgruppe Randomhouse
und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.



Autor(in):

Nora Roberts wurde 1950 in Maryland geboren. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie 1981. Inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt: Ihre Bücher haben eine weltweite Gesamtauflage von 500 Millionen Exemplaren überschritten. Auch in Deutschland erobern ihre Bücher und Hörbücher regelmäßig die Bestsellerlisten. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.

Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht Nora Roberts seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane.


Zum Buch:



Naomi Carson war elf, als sie ihrem Vater eines Nachts in den Wald folgte. Sie vermutete dort ihr Geburtstagsgeschenk, ein neues Fahrrad. Stattdessen machte sie eine grausige Entdeckung, die ihre Welt zerbrechen ließ – denn ihr Vater war nicht der Mann, für den ihn alle hielten. Trotz allem wuchs Naomi zu einer starken jungen Frau heran und bereiste als erfolgreiche Fotografin die Welt. Nun hat sie beschlossen, ihr unstetes Leben aufzugeben und endlich sesshaft zu werden. Sie verliebt sich in ein altes Haus an der Küste – und in den attraktiven Xander Keaton, doch als im Wald bei ihrem Haus eine Frauenleiche auftaucht, scheint der Albtraum von Neuem zu beginnen …


Fazit:

Ohne Worte.. Wenn man mir ein Buch der Autorin vor die Nase hält muss ich es einfach lesen. Sie schafft es immer wieder mich von der ersten bis zur letzten Seite zu packen.

Irgendwann denkt man als Leser... ja ich weiß wie es ausgehen wird, denn Person x wird Person A das und das antun... Falsch gedacht, es kommt anders als man denkt, vorallem was den kriminellen Teil angeht. Und da es bei Nora Rberts eigentlich immer einen Liebesanteil gibt liest sich alles im nu weg und man möchte wissen wie es ausgeht.

Die Autorin arbeitet Ihre Charaktere präzise aus und diese wachsen einen ans Herz. Ich könnte noch stundenlang schwärmen aber das würde definitiv den Rahmen sprengen ;) Wer noch keine Geschichte der Autorin gelesen hat sollte dies schnellstens tun. Positiv ist auch das der Schreibstil so sauber und flüßig ist das man es hinternander lesen kann und will. Hier merkt man die jahrelange Schreiberfahrung der Autorin.



Meine Bewertung

Bild

Seitenaufrufe:
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü