Janinchens Bücherwelt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rezension

Das Licht zwischen den Wolken

von Amy Hatvany

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Das Licht zwischen den Wolken
Autor(in):
Amy Hatvany
Genre:
Roman
Format:
Hardcover
511 Seiten
€ 19,99
Verlag:
Rezensiert:
29.08.2017


Ich danke der Verlagsgruppe Randomhouse
und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.



Autor(in):

Amy Hatvany wurde 1972 in Seattle geboren und studierte an der Western Washington University Soziologie. Nach einer Reihe sehr unterschiedlicher Jobs, von denen sie einige mochte, andere wiederum gar nicht, beschloss sie schließlich, sich ganz dem Schreiben zuzuwenden. Amy Hatvany lebt mit ihrer Familie in Seattle.


Zum Buch:

Manchmal nimmt die Welt einem alles. Doch die Liebe einer Mutter überwindet jedes Hindernis.


Natalie ist fünfunddreißig, als sie erfährt, dass sie eine Schwester hat. Während sie selbst bei liebenden Adoptiveltern aufwuchs, wurde die damals vierjährige Brooke von einer Pflegefamilie zur nächsten gereicht und konnte nie verstehen, warum man sie von ihrer kleinen Schwester getrennt hatte. Doch es gibt eine Frage, auf die keine der beiden je eine Antwort erhalten hat: Warum hat ihre Mutter sie weggegeben? Gemeinsam machen sie sich auf die Suche, ohne zu ahnen, dass die Wahrheit ihr Leben für immer verändern wird.


Fazit:

Eine sehr bewegende Geschichte, in der man schon das ein oder andere Tränchen vergiessen muss. Zumindest ging es mir so...

Die Autorin hat mit dieser Geschichte einen Volltreffer gelandet, eine Mischung aus einem emotionalem hoch und runter und lustigen Phrasen. Ich hab die Geschichte jetzt auch ein paar Tage sacken lassen um es mir noch etwas zu verinnerlichen und darüber nachzudenken. Normal hat man bei den Charakteren ja die ein oder andere Person die man leiden oder weniger leiden kann aber diesmal hat es die Autorin nicht geschafft. Nein... Ich mochte alle Personen.Die Charaktere waren sehr gut ausgebaut, man kann sie sich bildlich vorstellen. Gut ich konnte eine Situation nicht so richtig verstehen, aber darüber kann ich leider nicht reden sonst würde ich euch das Ende verraten und das möchte ich auf keinen Fall. Ihr sollt die Geschichte ja selbst entdecken.



Meine Bewertung

Bild

Seitenaufrufe:
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü