Janinchens Bücherwelt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rezension

Das saphirblaue Zimmer

von Karen White, Beatriz Williams,
Lauren Willig

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Das saphirblaue Zimmer
Autor(in):
Karen White, Beatriz Williams,
Lauren Willig
Genre:
Historisch
Format:
Taschenbuch
479 Seiten
€ 9,99
Verlag:
Rezensiert:
13.01.2018


Ich danke der Verlagsgruppe Randomhouse
und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.



Autor(in):

Karen White, geboren in Amerika, wuchs gemeinsam mit ihren drei Brüdern in London auf. Die Autorin, die für ihre Romane vielfach ausgezeichnet wurde, lebt inzwischen mit ihrem Mann und ihren Kindern in der Nähe von Atlanta, Georgia.

Beatriz Williams besitzt Abschlüsse der amerikanischen Universitäten Stanford und Columbia. Während sie als Beraterin in London und New York arbeitete, versteckte sie ihre Schreibversuche zunächst auf ihrem Laptop. Mit ihren Romanen, die in über ein Dutzend Sprachen übersetzt werden, eroberte sie nicht nur die Herzen ihrer Leserinnen im Sturm, sondern auch die New-York-Times-Bestsellerliste. Heute schreibt Beatriz Williams in ihrem Haus an der Küste Connecticuts, wo sie mit ihrem Mann und ihren vier Kindern lebt.

Lauren Willig, geboren in New York, schreibt Liebesromane, seit sie sechs Jahre alt ist. Sie hat einen Abschluss in Englischer Geschichte und einen Doktor in Rechtswissenschaften. Nach einem Jahr in ei


Zum Buch:

Drei Frauen in bewegten Zeiten und ein Schicksal, das sie alle verbindet ...

Manhattan 1945: Die junge Ärztin Kate Schuyler und ihr Patient, der verletzte Soldat Cooper Ravenal, fühlen sich sofort zueinander hingezogen. Doch wer ist die Frau auf dem Bild in Coopers Amulett, die wie Kate aussieht? Als sich die beiden langsam näher kommen, finden sie heraus, dass ihre Familien seit Generationen durch ein tragisches Schicksal verbunden sind, das vor allem das Leben der Schuyler-Frauen bestimmt und seinen Anfang im -saphirblauen Zimmer- nahm. Dieses besondere Zimmer soll sich in einem großbürgerlichen Haus an der Upper East Side befinden und könnte auch Kate und Cooper vor ungeahnte Entscheidungen stellen …


Fazit:

Aufmerksam wurde ich bei dem Buch durch das Cover. Das Cover ist in einem zarten blau gehalten und mit zarten Rosen versehen. Allein das Cover spricht für sich aus, dass es sich um einen historischen Roman handelt.

Durch drei Zeitebenen erfährt der Leser die Geschichte um das saphirblaue Zimmer und das was hinter der Tür dieses Zimmers geschehen ist. Wir sind einmal im Jahr 1892 und erleben die Geschichte um Olive, dann haben wir das Jahr 1920 und erfahren hier viel von Lucy und im Jahre 1944 gibts einiges von Kate zu erfahren.

Ich kann gar nicht sagen welche Geschichte mich mehr gefesselt hat, denn für zwischendurch ist dieser Roman nicht. So manches mal hab ich es abends im Bett gelesen und merkte sobald ich müde wurde das ich es zur Seite legen musste da ich nichts mehr aufnehmen konnte. Das würde dann nichts bringen, da die Autorinnen so viele Personen und familiäre Verstrickungen eingebaut haben, das man da nur sehr aufmerksam lesen konnte um es zu verstehen.
Deswegen würde ich diesen Roman nicht zwingend für Einsteiger des historischen Genre empfehlen. Ansonsten ein schöner flüßiger Schreibstil in einer interessanten historischen Zeit.



Meine Bewertung

Bild

Seitenaufrufe:
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü