Janinchens Bücherwelt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rezension

Die Chocolaterie der Träume

von Manuela Inusa

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Die Chocolaterie der Träume
Autor(in):
Manuela Inusa
Genre:
Frauenroman
Format:
Taschenbuch
335 Seiten
€ 9,99
Verlag:
Rezensiert:
29.01.2018


Ich danke der Verlagsgruppe Randomhouse
und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.



Autor(in):

Manuela Inusa wusste schon als Kind, dass sie einmal Autorin werden wollte. Die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin arbeitete sich durch verschiedene Jobs, wollte aber eigentlich immer nur eins: Schreiben. Kurz vor ihrem 30. Geburtstag sagte sie sich: Jetzt oder nie! Inzwischen hat sie im Selfpublishing mehr als dreißig Romane veröffentlicht, die viele Leserinnen erreichten. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in ihrer Heimatstadt Hamburg. In ihrer Freizeit liest und reist sie gern, außerdem liebt sie Musik, Serien, Tee und Schokolade.


Zum Buch:

Willkommen in der Valerie Lane – der romantischsten Straße der Welt!

Keira liebt das, was sie tut, über alles: In ihrer kleinen Chocolaterie in der Valerie Lane stellt sie Confiserie in sorgfältiger Handarbeit her – ihre selbstgemachten Pralinen, Kekse und schokolierten Früchte sind bei Jung und Alt beliebt. Bei all den leckeren Sachen kann Keira oft selbst nicht widerstehen. Aber was macht das schon? Sie steht zu ihrer Leidenschaft und zu ihren Kurven. Doch ihr Freund Jordan, mit dem es ohnehin kriselt, sieht das leider etwas anders. Zum Glück stehen Keira ihre Freundinnen immer zur Seite – und dann gibt es noch diesen einen charmanten Kunden, der in letzter Zeit häufiger bei Keira’s Chocolates einkauft …


Fazit:

Ich muss erstmal tief durchatmen... Was macht die Autorin hier mit mir?!
Innerhlab von drei Tagen hab ich die ersten beiden Bänder der Valerie-Lane-Reihe gelesen und bin hin und weg. Aber auch etwas traurig, da ich jetzt bis Juni warten muss bis der dritte Teil erscheint. Der flüssige und rasante Schreibstil lässt einen in den Bann fallen und man möchte gar nicht aufhören mit lesen. Man will wissen warum, wieso und weshalb sich Keira dieses ganze Szenario mit Jordan antut.Aber es geht nicht nur um Keira und Jordan, der Leser erfährt wieder etwas von Valerie Lane, der Frau, der die Einkaufsstrasse gewidmet wurde. Ich möchte aber icht zu viel verraten da die Geschichte eh schon rasant vorangeht und ich möchte das sich jeder hineinfallen lässt und es so geniesst wie ich.
Natürlich ist es kein anspruchsvoller Roman aber für zwischendurch wenn man mal nicht soden Kopf frei hat, ist das genau das richtige. Ich freu mich schon so unendlich auf Band drei.

Da ich vorher auch nicht wusste ob man die Bücher getrennt von einander lesen kann, hatte ich mir den ersten Teil besorgt und vorher weggesuchtet, bereue es auch auf keinen Fall. Man kann die Geschichten unabhängig voneinander lesen, ich würde sie aber nach der Reihe lesen, so kennt man die Geschichte der anderen Freundinnen und wundert sich vlt nicht ganz so weil Personen wieder auftauchen, die es schon im Band eins gab. Ergibt dan ein schöneres Bild im Kopf.
Die Bücher sind auch ein Augenschmaus, sind so schön gestaltet und bekommen einen Ehrenplatz in meinem Regal.



Meine Bewertung

Bild

Seitenaufrufe:
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü