Janinchens Bücherwelt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rezension

Land der Verheißung

von Leila Meacham

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Land der Verheißung
Autor(in):
Leila Meacham
Genre:
Historisch
Format:
Taschenbuch
640 Seiten
€ 9,99
Verlag:
Rezensiert:
21.04.2016



Autor(in):

Leila Meacham arbeitete als Lehrerin, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt in San Antonio, Texas, wo sie an ihrer nächsten großen Saga schreibt.


Zum Buch:

Der wahre Nachfolger von »Vom Winde verweht«.
South Carolina 1835: Im prächtigen Herrenhaus der Baumwollplantage Queenscrown lebt die verwitwete Elizabeth Toliver mit ihren Söhnen Morris und Silas. Da der ältere Morris Alleinerbe von Queenscrown ist, will Silas ins entfernte Texas auswandern und dort eine eigene Plantage gründen. Doch ihm fehlen die finanziellen Mittel für einen Treck in das verheißungsvolle Land. Da kommt ihm ein Angebot der reichen Nachbarsfamilie Wyndham gerade recht, deren Tochter Jessie in Ungnade gefallen ist: Heiratet Silas Jessie Wyndham, obwohl er seiner großen Liebe Lettie Sedgewick die Ehe versprochen hat, zahlen ihm die Wyndhams die Auswanderung. Silas ist hin und her gerissen, letztendlich aber siegt der unstillbare Wunsch, eine eigene Plantage zu besitzen. Seine Mutter Elizabeth ist verzweifelt und fürchtet, dass ihr Sohn durch seine egoistische Entscheidung einen Fluch auf sich gezogen hat. Doch Silas bricht zusammen mit Jessie in die neue Heimat auf ...


Fazit:

Ich träume...
Ich träume noch immer von dieser wunderschönen Geschichte.
"Land der Verheißung" ist ja die Vorgeschichte zu "Die Erben von Sommerset".
Gut das ich das irgendwie erst im Nachhinein geschnackelt hab, denn die "Erben von Sommerset" steht noch ungelesen in meinem Bücherregal. Was aber vor "Land der Verheißung" veröffentlicht wurde. Ich habe aber gelesen das man die unabhängig voneinander lesen könnte. Aber lasst mich noch etwas schwärmen...
Die Charaktere sind so gut ausgearbeitet und auch das ganze drumherum ist gut beschrieben. So lieb ich es, so bin ich voll dabei und in meinem Kopf bin ich auch live dabei, wie eine kleine Maus in einem Film, gut versteckt und doch dabei. :D
Die Geschichte spielt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in den Südstaaten.
Es ist eine bewegende Familiensaga die das ein oder andere Taschentuch in Anspruch nimmt. Von mir gibt es 4 Sterne,denn ich möchte noch Luft nach oben lassen für den Nachfolger.



Meine Bewertung

Bild

Seitenaufrufe:
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü