Janinchens Bücherwelt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rezension

Wenn die Liebe tanzen lernt

von Jean Kwok

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Wenn die Liebe tanzen lernt
Autor(in):
Jean Kwok
Genre:
Roman
Format:
Taschenbuch
480 Seiten
€ 8,99
Verlag:
Rezensiert:
05.05.2016



Autor(in):

Jean Kwok wurde als jüngstes von sieben Kindern in Hongkong geboren. Ihre Familie emigrierte nach Brooklyn, wo Jean lange Zeit in einem Sweatshop in Chinatown arbeitete. Sie wurde frühzeitig an der Harvard Universität angenommen und übernahm dort meistens vier Jobs gleichzeitig, um ihre Familie zu unterstützen und ihr Studium zu finanzieren. Heute lebt Jean Kwok mit ihrem Mann und zwei Söhnen in den Niederlanden.


Zum Buch:

Die 22-jährige Charlie Wong lebt mit ihrem Vater und ihrer Schwester Lisa in New Yorks Chinatown. Ihr Job als Tellerwäscherin ist keine große Erfüllung – doch in der kleinen Welt der traditionellen chinesischen Einwanderer sind die Möglichkeiten begrenzt. Bis Lisa Charlie überredet, sich auf eine Annonce in der Zeitung zu melden: Das berühmteste New Yorker Tanzstudio sucht eine neue Rezeptionistin. Schnell wird klar: Die tollpatschige Charlie ist eine schreckliche Rezeptionistin, aber ein begnadetes Tanztalent. Und als Charlie sich vom unscheinbaren Entlein zum Schwan tanzt, fällt sie einem besonderen Mann auf ...

Durch den Tod der geliebten Mutter vor elf Jahren kümmert sich Charlie um ihre kleine Schwester Lisa, denn ihr Vater verdient das wenige Geld was ihnen zur Verfügung steht in einem Nudelrestaurant. Um ihn zu Unterstützen arbeitet sie in dem gleichen Restaurant als Tellerwäscherin. Als Lisa sie aber überredet sich in einem Tanzstudio als Rezeptionistin zu bewerben fühlt sie sich nicht so sicher dabei, da sie dies schon einmal bei ihren Onkel (Heiler) getan hat und da einen Folgeschweren Schaden angerichtet hat,den Lisa nun ausbaden muss. Nach kurzer Zeit als Rezeptionistin wird ihr klar das sie das nicht für immer machen wird, denn Charlie vergisst Dinge aufzuschreiben oder Telefonate weiterzuleiten bis hin zu falscher Tanzschüler eintaktung bei den Tanzlehrern. Die Chefs haben genug und feuern sie, stellen sie aber als Tanzlehrerin ein. Das schlummernde Talent was in Charlie steckt wurde von ihnen bereits entdeckt. Ab da an wird es nicht mehr so wie es scheint, Charlie verheimlicht das Tanzen vor ihrem Vater, ein besonderer Mann wird auf sie Aufmerksam und dann ist da noch Lisa die von Woche zu Woche mit ihrer Gesundheit abbaut und es ewig dauert bis heraus gefunden wird warum es so ist wie es ist. Aber um das heraus zu finden müsst ihr selber weiter lesen.


Fazit:

Ich fand die Geschichte manchmal recht anstrengend, trotz flüssigem Schreibstil. Irgendwie hat für mich der besondere Kick gefehlt. Vielleicht aber auch nur weil ich endlich wissen wollte wer der "besondere" Mann ist, der Charlie entdeckt. Und das was am Anfang in längen gezogen wurde war am Ende zu wenig. Dafür nur gut gemeinte 3 Sterne.



Meine Bewertung

Bild

Seitenaufrufe:
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü