Hinter den Türen

von Hera Lind

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Hinter den Türen
Autor(in):
Hera Lind
Genre:
Erzählende Literatur
Format:
Hardcover
Seitenanzahl:
384
Buchpreis:
€ 20,00
Verlag:
Rezensiert:
24.06.2018


Ich danke der Verlagsgruppe Randomhouse und dem
Bloggerportal für das kostenfreie Rezensionsexemplar.

Autor(in):

Hera Lind studierte Germanistik, Musik und Theologie und war Sängerin, bevor sie mit ihren zahlreichen Romanen sensationellen Erfolg hatte. Mit den Tatsachenromanen wie "Kuckucksnest", "Die Frau, die zu sehr liebte", „Mein Mann, seine Frauen und ich" und "Der Prinz aus dem Paradies“ eroberte sie erneut die SPIEGEL-Bestsellerliste und machte dieses Genre zu ihrem Markenzeichen. Hera Lind lebt mit ihrer Familie in Salzburg.


Zum Buch:

Juliane Bressin hat sich eine fast perfekte Welt geschaffen: treuer Mann, zwei wohlerzogene Kinder, Vollwertkost, Biomüll, Bullerbü. Warum also nicht „drei ganz normale Kinder“ aufnehmen, die übergangsweise eine Pflegefamilie suchen? Doch bald nach Ankunft der Kinder stürzt Julianes hellblauer Himmel ein. Was haben die kleinen Wesen mit thailändischen Wurzeln erlebt? Woran ist der Vater gestorben und warum liegt die Mutter im Koma? Hüten sie ein dunkles Geheimnis? Schon nach wenigen Monaten steht Juliane mit ihrer eigenen Familie an einem Abgrund ...


Fazit:

Die Geschichte ist zu Ende und was bleibt ist ein dicker Kloß im Hals...

Wer die Romane von Hera Lind kennt, der weiß das es wahre Geschichten / Erlebnisse sind. Für mich war es nicht der erste Roman der Autorin und somit wusste ich annähernd was auf mich zukommen würde, da ich ein emotionaler Mensch bin. Aber diese Geschichte lässt einen Nachdenklich zurück. Nicht nur das der Leser eine nahezu perfektes Familienleben erfährt, sondern auch das es hinter der Fassade zu bröckeln beginnt. Nur mit Willensstärke und dem an-sich-selber-arbeiten hilft das man wieder zusammen wächst.

Juliane hat das was sich so mancher wünscht, einen Mann, zwei Kinder und einen guten Job. Sie haben sich den Traum eines Eigenheimes erfüllt. Doch das ist noch nicht so ganz genug, Juliane möchte Kindern helfen und "holt" sich drei Kinder nach Hause, Geschwister, damit sie nicht getrennt werden. Doch der Schein trügt.. Die Kids wurden als "normale" Kinder deklariert. Nach und nach entpuppt sich das alle drei massive Probleme haben und vieles durchmachen mussten. Juliane geht einen langen und harten Kampf gegen die Behörden an, um den Kids zu helfen.. Was sie dabei erleben muss und warum der Weg so hart und steinig, nein felsig ist und warum das Familienleben auf der Kippe steht, dass müsst ihr selber lesen...

Eine sehr emotionale Geschichte...


Meine Bewertung
Bild