Die Suche

von Charlotte Link

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Die Suche
Autor(in):
Charlotte Link
Genre:
Krimi
Format:
Hardcover
Seitenanzahl:
656
Buchpreis:
€ 24,00
Verlag:
Rezensiert:
01.01.2019


Ich danke der Verlagsgruppe Randomhouse und dem
Bloggerportal für das kostenfreie Rezensionsexemplar.

Autor(in):

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre Kriminalromane sind internationale Bestseller, auch »Die Betrogene« und zuletzt »Die Entscheidung« eroberten wieder auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang 28,5 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.


Zum Buch:

Mehrere verschwundene Mädchen, eine Tote in den Hochmooren und scheinbar keine einzige Spur ...

In den Hochmooren Nordenglands wird die Leiche der ein Jahr zuvor verschwundenen 14-jährigen Saskia Morris gefunden. Kurze Zeit später wird ein weiteres junges Mädchen vermisst, die ebenfalls 14-jährige Amelie Goldsby. Die Polizei in Scarborough ist alarmiert. Handelt es sich in beiden Fällen um denselben Täter? In den Medien ist schnell vom Hochmoor-Killer die Rede, was den Druck auf Detective Chief Inspector Caleb Hale erhöht.
Auch Detective Sergeant Kate Linville von Scotland Yard ist in der Gegend, um ihr ehemaliges Elternhaus zu verkaufen. Durch Zufall macht sie die Bekanntschaft von Amelies völlig verzweifelter Familie, wird zur unfreiwilligen Ermittlerin in einem Drama, das weder Anfang noch Ende zu haben scheint. Und dann fehlt plötzlich erneut von einem Mädchen jede Spur ...


Fazit:

Sagenhaft.. Charlotte Link hat mich mal wieder nicht enttäuscht. Sie schafft es immer wieder mich in ihrem Bann zu ziehen. Mit ihren Romanen schafft sie es immer wieder ihre Leser so zu catchen das alles um einen herum vergessen wird. Ich habe diesen Kriminalroman innerhalb weniger Tage weggesuchtet. Ja, weggesuchtet kann man schon sagen, ich würde sonst nie lang am Stück an einer Geschichte lesen, hier hat mich nichts hoch bekommen und ich konnte dabei gut entspannen. Es ist eine gleichbleibende Spannung im Verlauf der Geschichte und es kommen keine Längen darin vor. Es gibt viele Krimis die einach so vor sich hinplätschern oder elend viele Längen haben. Das hast du hier als Leser so gar nicht. Die Autorin nimmt dich auf den ersten Seiten an die Hand und lässt dich einfach nicht los.

Ich bin normalerweise kein Freund von Krimis. Sie langweilen mich stets und packen mich null. Die Autorin aber packt viel psychologisches mit in die Geschichte so das es einfach nicht langweilig werden kann. Und alles was psychologisch in Geschichten verwebt ist, ist genau meins. Charlotte Link ist was die Thematik betrifft auch auf relativ aktuellem Stand geblieben, so dass man von bekannten "Kidnappern" erfährt oder aber ein Teil einer Geschichte von Stephen King mit in diesen Roman gepackt wurde.

5 Sterne Plus für diesen Roman und für die Autorin.


Meine Bewertung
Bild

Verfasst von Janine Lang