Ohne Flugzeug um die Welt

von Giulia Fontana, Lorenz Keyßer

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Ohne Flugzeug um die Welt
Autor(in):
Giulia Fontana, Lorenz Keyßer
Genre:
Erfahrung
Format:
Broschiert
Seitenanzahl:
192
Buchpreis:
€ 16,90
Verlag:
Rezensiert:
12.03.2020


Ich danke dem Verlag Bastei Lübbe für das kostenfreie Rezensionsexemplar.

Autor(in):

Giulia Fontana ist in Zürich aufgewachsen und studiert dort Umweltnaturwissenschaften. Sie interessiert sich für sozialen Wandel und welche Rolle dabei Graswurzelbewegungen spielen. Neben dem Studium engagiert sie sich in vielen Umweltprojekten und betreut nebenbei Kinder mit Beeinträchtigungen. Im Jahr 2016 hat sie entschieden, nie wieder zu fliegen, und bereut diesen Schritt nicht.

Lorenz Keyßer stammt aus Halle (Saale) und ist für sein Studium der Umweltnaturwissenschaften nach Zürich gezogen. In einem der vielen ehrenamtlichen Projekte, in denen er sich engagiert, hat er Giulia kennengelernt. Lorenz interessiert sich für den Degrowth/Postwachstumsdiskurs sowie für plurale Ökonomik. Seit 2015 ist er nicht mehr geflogen und hat dies auch in Zukunft nicht vor – am liebsten ist er sowieso mit seinem Fahrrad unterwegs.


Zum Buch:

Klimafreundliche Weltreise - geht das?

„Giulia, ich heirate! Willst du meine Trauzeugin sein?“ Natürlich will sie – doch wie soll sie zur Hochzeit ihrer besten Freundin nach Sydney kommen, wo sie sich doch entschieden hat, nie mehr zu fliegen? Anstatt Umweltideale und Freundschaft gegeneinander auszuspielen, machen Giulia und ihr Freund Lorenz aus dem Weg einen Versuch in klimafreundlichem Reisen: Per Bus, Bahn, zu Fuß und mit dem Schiff überwinden sie nicht nur riesige Strecken, sondern auch so manches Vorurteil. Ein ganz besonderes Reiseabenteuer, das zum Nachmachen einlädt!


Fazit:

Es ist eine Erfahrung die Giulia und Lorenz gemacht haben, die sie ihr Leben lang nicht vergessen werden. Ich finde es, ohne jetzt mal das ganze Klimathema hochzuschaukeln, mutig von beiden das sie so eine weite Strecke auf sich genommen haben. Beide haben so viele verschiedenen Leute, Länder, Kulturen kennengelernt. Ich zieh davor meinen Hut ABER als "normaler" Mensch kann man sich das Zeitlich einfach gar nicht leisten...

Das Buch ist wunderschön aufgemacht. So hat man in der Klappbroschur eine Weltkarte mit der Strecke, die sie gereist sind und es gibt ein paar kleine Bilder. Bilder hätte ich mir da lieber in der Mitte des Buches gewünscht, da sie doch recht klein abgedruckt sind.. Aber das ist meckern auf hohen Niveau.

Es gibt einige Passagen mit Berichten um die Klimakrise und wie schädlich Flugzeuge durch das ausgeschiedene Kerosin sind etc. pp... Aber das auch Frachtschiffe nicht ganz ohne sind.... Es ist aber so beschrieben das es jeder verstehen kann.

So gesehen würde ich mit meinen Mann auch so eine Reise machen, aber mit 4-5 Wochen Urlaub im Jahr eher nie schaffbar....


Meine Bewertung
Bild

Verfasst von Inis Lüdecke