Lama Lama schläft bei Oma

von Anna Dewdney

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Lama Lama schläft bei Oma
Autor(in):
Anna Dewdney
Genre:
Sonstige
Format:
Hardcover
Seitenanzahl:
32
Buchpreis:
€ 12,00
Verlag:
Rezensiert:
30.03.2020


Ich danke dem Rohwolt verlag für das kostenfreie Rezensionsexemplar.

Autor(in):

Anna Dewdney arbeitete als Illustratorin, bevor sie 2005 mit ihrer «Llama Llama»-Reihe einen Überraschungserfolg erzielte. Die Titel der Reihe wurden millionenfach verkauft und standen sämtlich auf der New York Times-Bestsellerliste. Anna Dewdney lebte mit ihrem Partner, ihren gemeinsamen Töchtern und ihren Hunden in Vermont. 2016 starb sie mit nur 50 Jahren.


Zum Buch:

Das kleine Lama übernachtet zum ersten Mal bei seinen Großeltern. Alles ist so fremd dort. Und weil es sein Kuscheltier zu Hause vergessen hat, fällt es ihm besonders schwer, kein Heimweh zu haben. Lama Lama hält es NICHT MEHR AUS! Es braucht seinen Kuschelfreund SOFORT! Doch dann holt Opa Mamas Kuscheltier von früher hervor. Schließlich war Mama auch mal klein! Nun fühlt sich auch bei Oma und Opa alles viel vertrauter an. Am Ende schläft das kleine Lama beruhigt ein.
Anna Dewdneys Reihe um das kleine Lama ist in den USA ein Riesenerfolg und wurde viele Millionen Mal verkauft. Seit 2018 läuft die Serie zu den Büchern auf Netflix.


Fazit:

Ich find dieses Kinderbuch so so wunderschön und es vermittelt doch jeden Kind das man auch mal bei den Großeltern schlafen kann und dass das gar nicht so schlimm ist. Beziehungsweise das es da genauso schön sein kann wie zu Hause. Denn die Großeltern gestalten den Alltag doch ein wenig anders und versuchen Situationen zu lösen die für ein Kind schier unmöglich wären.

Das Buch ist so wunderschön illustriert das man es sowohl als Vorlesebuch als auch als Erstleserbuch nehmen kann. Es ist nicht allzuviel Text vorhanden, so das es für einen Erstleser nicht zu viel wird.


Meine Bewertung
Bild

Verfasst von Janine Lang