Nachhaltig Verliebt

von Chantal Schreiber

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Nachhaltig Verliebt
Autor(in):
Chantal Schreiber
Genre:
Jugendroman
Format:
Broschiert
Seitenanzahl:
251
Buchpreis:
€ 14,00
Verlag:
Rezensiert:
06.08.2020


Ich danke dem Harper Collins Verlag für das kostenfreie Rezensionsexemplar.

Autor(in):

Chantal Schreiber, Autorin von Büchern für Kinder, junge Erwachsene und ältere Erwachsene. Hunde- und Pferdebesitzerin. Weitgereiste Naturfreundin, Stadtliebhaberin und Sprachenbegeisterte. Süchtig nach Kino und Büchern.


Zum Buch:

Als ihre Mutter verreist, übernehmen die 15-jährige Zoe und ihr älterer Bruder Jack das Fill up, den Zero Waste-Laden ihrer Mutter. Zoe ist froh, dass sie vor lauter Arbeit kaum zum Nachdenken kommt, denn ihr Ex Milo spukt ihr immer noch im Kopf herum. Obwohl er vor seinen Kumpels respektlose Bemerkungen über ihre Figur gemacht hat. Die Erfahrung nagt an ihrem Selbstbewusstsein. Ihre weiblichen Formen versteckt sie jetzt unter dem Fill-Up-Shirt, wie sie auch ihre wunderschöne Solostimme lieber im Chor "versteckt". Da taucht Leon im Laden auf, der sie ganz anders zu sehen scheint. Die Enttäuschung mit Milo beginnt zu verblassen. Doch dann wird alles erneut in Frage gestellt. Ist Leon wirklich an ihr interessiert oder verfolgt er andere Ziele? Als dann auch noch von einem Tag auf den anderen alles auf dem Spiel steht, wofür die Familie so hart gearbeitet hat, findet Zoe Hilfe dort, wo sie nicht damit rechnet - und endlich die Stärke, sich nicht mehr zu verstecken.


Fazit:

Eine Geschichte die momentan nicht passender sein könnte. Und zwar geht es um das nachhaltige Leben, dass man schaut nicht so viel Verpackungsmüll zu haben und das man die noch wenigen "Ohne-Verpackung-Laden" nutzen sollte um noch mehr Müll zu produzieren. Ich finde das die Autorin das Thema in einem Jugendbuch gepackt hat sehr gut, so kann man doch noch zusätzlich den Kids etwas mit auf dem Weg geben. Aber nicht nur Klimaschutz und Nachhaligkeit ist Thema der Geschichte. Es geht auch um die Liebe. Für Zoe, die sich nicht in der Norm sieht was ihr aussehen betrifft (Oberweite und Minikurven). Für Nicole, die Nico genannt wird und durch eine nicht so gute Erfahrung sich äusserlich sehr ändert. Und um die ein oder andere Person die hier noch eine Rolle spielt.

Die Autorin hat den Spagat zwischen verschiedenen Themen gut gemeistert. Es lässt sich als Jugendbuch gut lesen. Wär es für Erwachsene gewesen, dann hätte es mich nicht so "packen" können.

Beim Kauf des Buches geht automatisch 1€ an den Klimaschutz.


Meine Bewertung
Bild

Verfasst von Inis Lüdecke