Grandhotel Odessa - Die Stadt im Himmel

von Charlotte Roth

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Grandhotel Odessa - Die Stadt im Himmel
Autor(in):
Charlotte Roth
Genre:
Historisch
Format:
Taschenbuch
Seitenanzahl:
572
Buchpreis:
€ 12,99
Verlag:
Rezensiert:
11.08.2021


Ich danke der Verlagsgruppe Droemer Knaur für das kostenfreie Rezensionsexemplar.

Autor(in):

Charlotte Roth, Jahrgang 1965, ist gebürtige Berlinerin, Literaturwissenschaftlerin und seit zehn Jahren freiberuflich als Autorin tätig. Charlotte Roth hat Globetrotter-Blut und zieht mit Mann und Kindern durch Europa. Sie lebt heute in London, liebt aber Berlin über alles.
Ihr Debüt, „Als wir unsterblich waren“, war ein Bestseller, dem seitdem zahlreiche weitere Romane über Frauenschicksale vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte folgten.


Zum Buch:

Odessa im Jahre 1910. Mit einem großen Ball soll im Grandhotel der 21.Geburtstag von Oda, der Tochter des Hotelgründers, gefeiert werden. Es soll ein Fest werden, von dem man in der Stadt, nein, im ganzen Land, noch lange sprechen wird. Oda aber erwartet voll Ungeduld vor allem zwei Gäste: Belle, die Berliner Patentochter ihres Vaters, und Karel Albus, gefeierter Ballett-Tänzer an Odessas neuem, prunkvollem Opernhaus. Schon immer war Oda eifersüchtig auf Belle, da sie befürchtete, ihr Vater könne diese mehr lieben als die eigene Tochter. Trotzdem vertraut sie ihr auf dem Ball ihr großes Geheimnis an: Sie ist bis über beide Ohren in Karel verliebt und hat vor, mit ihm, den ihr Vater als nicht standesgemäß für sie erachtet, noch am selben Abend durchzubrennen. Doch Karel taucht nicht am verabredeten Treffpunkt auf, und Odas Leben nimmt eine unerwartete Wendung …


Fazit:

Für mich ist es das 1,2,3,4,5,....Buch der Autorin. Kurz gesagt, ich liebe die Geschichten der Autorin. Als Leser merkt man das die Autorin eine erfahrene Schreiberin ist. Der Schreibstil ist ausgereift, bildlich und dennoch leicht zu lesen.

Diese Geschichte ist der 1. Teil einer Reihe. Natürlich weiß man bei Reihen, dass es die ein oder andere Länge geben kann. Charlotte Roth weiß wie sie die Längen gut überbrücken kann und dementsprechend fliegt man nur so durch die Seiten. Ich werd mir jetzt ganz schnell den 2. Teil besorgen weil ich wissen will was noch alles Grandhotel Odessa passieren wird und welche Geschichten das Hotel zu erzählen hat.


Meine Bewertung
Bild

Verfasst von Janine Lang