Die Schwestern Chanel

von Judith Little

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Die Schwestern Chanel
Autor(in):
Judith Little
Genre:
Historisch
Format:
Broschiert
Seitenanzahl:
399
Buchpreis:
€ 15,00
Verlag:
Rezensiert:
11.06.2021


Ich danke dem Harper Collins Verlag für das kostenfreie Rezensionsexemplar.

Autor(in):

Judithe Little ist in Virginia aufgewachsen und hat Politikwissenschaften und Jura studiert. Nach einem Aufenthalt in Frankreich hat sie für verschiedene Fachzeitschriften gearbeitet. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Houston, Texas.


Zum Buch:

Frankreich, 1897: Gabrielle Chanel - später unter dem Namen Coco weltberühmt - und ihre Schwester Antoinette werden von ihrem Vater in einem Waisenheim abgegeben. Armut und harte Arbeit bestimmen dort ihren Alltag. Doch Coco ist nicht bereit, sich in ihr Schicksal zu fügen. Unbeirrbar erobert sie sich ihre Freiheit - unter den teils bewundernden, teils neidischen Blicken ihrer Schwester. Antoinette weicht Coco bei ihrem Weg zur Modemacherin nicht von der Seite und unterstützt sie, wo sie kann. Bald schon spricht man in Paris ehrfurchtsvoll von den »Schwestern Chanel«. Doch auf dem Höhepunkt des Erfolges müssen die Frauen erkennen, dass selbst Geld und Unabhängigkeit kein Ersatz für das sind, nach dem sie sich am meisten sehnen: Liebe.


Fazit:

Ich liebe ja Bücher die über besondere Menschen geschrieben werden. Wie viel davon real oder fiktiv ist, sei dahin gestellt. Ich war gespannt auf die Geschichte der Chanel-Schwestern. Wenn man doch recht Wissbegierig ist, dann liest man das generell schnell weg. Leider konnte mich der Schreibstil aber nicht überzeugen. Mir fehlte irgendwas und ich fand auch die Charaktere, als solches nicht stark. Irdendwie hat die Autorin ihren Fokus auf was anderes gelegt, aber ich konnte leider nicht herausfinden was es war. Schade.


Meine Bewertung
Bild

Verfasst von Janine Lang