Bazilla - Feen-Internat in Gefahr

von Heike Eva Schmidt

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Bazilla - Feen-Internat in Gefahr
Autor(in):
Heike Eva Schmidt
Genre:
Kinderbuch
Format:
Hardcover
Seitenanzahl:
256
Buchpreis:
€ 12,00
Verlag:
Rezensiert:
05.06.2021


Ich danke der für das kostenfreie Rezensionsexemplar.

Autor(in):

Heike Eva Schmidt wurde in Bamberg geboren und lebt in Oberbayern. Nach einem Psychologiestudium war sie zunächst als Journalistin tätig, ehe sie ein Stipendium an der Drehbuchwerkstatt München erhielt. Seitdem arbeitet sie erfolgreich als freie Drehbuchautorin und Schriftstellerin. Nach "Der zauberhafte Eisladen" folgt mit "Bazilla"nun ihre neue Reihe.

Angela Gstalterstudierte zunächst Modedesign in Berlin und arbeitete anschließend als Grafikdesignerin für einige Jahre in einer Werbeagentur. Heute lebt sie mit ihrer Familie in der Nähe von Heidelberg und hat sich mit dem selbständig gemacht, was sie am allerliebsten tut, dem Illustrieren von Kinderbüchern.


Zum Buch:

Bazilla hat sich gut im Feen-Internat eingelebt. Nur den alljährlichen Festball findet sie überflüssig wie Krötenschleim. Doch da platzt mitten in die Vorbereitungen eine Schreckensbotschaft: Der magische Schutzschirm, der dafür sorgt, dass niemand die Schule findet, hat seine Kraft verloren. Zum ersten Mal seit Jahrhunderten wurden Menschen nahe des Feen-Gartens gesichtet – das Internat droht entdeckt und der Park sogar abgeholzt zu werden! Die Feen und Alben geraten in höchste Gefahr, und für Bazilla steht fest: Ihre Vampir-Familie muss helfen!


Fazit:

Band 2 um Bazilla ist so wunderschön. Nicht nur die Illustrationen sind gut getroffen, auch die Geschichte ist so voller Humor und voller Botschaften. Natürlich hat man als Erwachsener die Geschichte relativ schnell gelesen, aber ich finde zb die Kapitellänge für Kinder genau richtig. Es ist nicht zu lang und auch nicht zu kurz. Die Illustrationen peppen das ganze nochmal auf. Schon das Cover ist ein Hingucker.

Gut fande ich das Worte umgewandelt wurden, wie zb. "feentastisch" statt fantastisch. Das lockert alles nochmal auf. Generell ist der Schreibstil einfach gehalten, so das es jedes Kind verstehen kann und es sich leicht lesen kann. Geeignet ist es für Kinder ab 8 Jahre. Meiner Nichte, die genau in dem passenden Alter ist hat es auch sehr gut gefallen und sie möchte definitiv den 3. Band lesen. Wir freuen uns schon jetzt darauf.


Meine Bewertung
Bild

Verfasst von Janine Lang