In all seinen Farben

von George Lester

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
In all seinen Farben
Autor(in):
George Lester
Genre:
Jugendroman
Format:
Broschiert
Seitenanzahl:
384
Buchpreis:
€ 12,90
Verlag:
Rezensiert:
28.06.2021


Ich danke der und dem
Bastei Lübbe Verlag für das kostenfreie Rezensionsexemplar.

Autor(in):

George Lester arbeitet als Autor und freier Lektor, ist Musical- und Disney-Fan und begeistert auf der Bühne als Drag Queen mit dem Namen That Gurrrl. Er lebt mit seinem Partner in Twickenham, London. Auf YouTube und Instagram (@ thegeorgelester) spricht George unter anderem über Bücher und übers Schreiben. „In all seinen Farben“ ist sein Debüt bei ONE.


Zum Buch:

Eine außergewöhnliche Geschichte über Selbstfindung, Mut, Freundschaft und wahre Liebe

In Robin Coopers Leben läuft gerade nichts, wie es sollte: Während sich alle anderen schon aufs College vorbereiten, häufen sich bei ihm die Absagen. Für Robin bricht eine Welt zusammen, als sein großer Traum von der Schauspielschule zerplatzt und er plötzlich ohne Plan für die Zukunft dasteht. Und dann ist da auch noch die Sache mit seinem Freund Connor, der sich nicht offen zu ihm bekennt. Alles ganz schön kompliziert! Doch als ihn seine Clique an seinem 18. Geburtstag in eine Drag-Queen-Show schleppt, realisiert Robin, dass das Leben manchmal ganz eigene Pläne macht …


Fazit:

Ich möchte erstmal auf das Cover eingehen. Es ist schlicht und dennoch aussagekräftig. Weil es das darstellt was man als Leser in der Geschichte erfährt. Die Geschichte ist zwar eher für Jugendliche gedacht, trotzdem find ich es für Erwachsene auch nicht schlecht. Was bedeudet das der Autor seine Leser auf eine Reise hinter die Kulissen der Drag Queens mitnimmt. Ich fande diesen Teil der Geschichte sehr spannend und habe ihn gern gelesen. Das war auch für mich das Highlight der Geschichte. Anfangs störte mich die Dynamik von Robbin's Mutter und auch von dessen Lehrerin. Beide waren für mich viel zu aufgedreht und sind überhaupt nicht auf Robin eingegangen. Ich glaube in diesen Moment hätte er sich was anderes gewünscht. Bin aber auch froh das sich das im Laufe der Geschichte etwas gelegt hatte und der Fokus auf andere Themen lag.

Der Schreibstil ist recht einfach gehalten und die Geschichte verlief recht rasant. Es gab Momente in denen man als Leser von der einen zur anderen Situation geschubbst wurde. Man merkt schon das der Autor noch nicht die Schreiberfahrung hat.

Es ist grandios, dass das ganze LGBTQ+ Thema präsenter wird. Die Welt ist bunt und jeder sollte den Lieben den er Lieben möchte. heart


Meine Bewertung
Bild

Verfasst von Dirk Lang