Berlin Monster - Nachts sind alle Mörder grau

von Kim Rabe

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Berlin Monster - Nachts sind alle Mörder grau
Autor(in):
Kim Rabe
Genre:
Krimi
Format:
Broschiert
Seitenanzahl:
413
Buchpreis:
€ 15,00
Verlag:
Rezensiert:
21.10.2021


Ich danke der Bloggerjury für das kostenfreie Rezensionsexemplar.

Autor(in):

Kim Rabe wurde Weihnachten 1981 im verschneiten Alpenvorland geboren. Heute lebt und schreibt sie in der schönen Stadt Nürnberg. Sie arbeitet als Wissenschaftsjournalistin in einem Forschungsinstitut und nutzt jede freie Minute, die ihr neben Arbeit und Familie bleibt, zum Schreiben von magischen Geschichten. Ihr neuster kreativer Ausflug führt die Leser nach Berlin.


Zum Buch:

Privatdetektivin Lucy hat sich auf übernatürliche Fälle spezialisiert. Und von denen gibt es so einige in Berlin, wo es von übersinnlichen Phänomenen nur so wimmelt. Denn vor dreißig Jahren ließ die Strahlung einer Bombe den Aberglauben der Menschen lebendig werden. Heute brüten Dschinns in Kreuzberger Shisha-Cafés, Feen tanzen in Friedrichshainer Clubs, und Hipster-Kobolde sind die Herren der Kneipen von Neukölln. Während Lucy eine Fee aufspüren soll, erschüttert eine Mordserie die Stadt. Hat ihr Verschwinden etwas damit zu tun? Immer tiefer taucht Lucy in den Fall ein, und bald schwebt nicht nur sie in Gefahr, sondern auch jene, die ihr am nächsten stehen…


Fazit:

Die Geschichte erinnert mich ja schon ein wenig an Ghost Busters. :)

Ich fand den 1. Teil der Monster-von-Berlin-Reihe interessant und spannend. Es war ein etwas anderes Leseerlebnis, da ich sonst eher in anderen Genre zu Hause bin. Da man als Leser aber schon am Anfang in die Geschichte gezogen wird, denkt man gar nicht lange darüber nach und lässt sich durch die Geschichte gleiten.

Ob ich die Reihe aber weiter verfolgen werde weiß ich noch nicht, da mir trotz dessen, dass ich gleich in der Geschichte war, mir etwas fehlte.


Meine Bewertung
Bild

Verfasst von Dirk Lang