Atelier Rosen - Die Frauen aus der Marktgasse

von Marie Lamballe

Rezensionsbild
Eckdaten:

Titel:
Atelier Rosen - Die Frauen aus der Marktgasse
Autor(in):
Marie Lamballe
Genre:
Roman
Format:
Taschenbuch
Seitenanzahl:
540
Buchpreis:
€ 11,00
Verlag:
Rezensiert:
21.10.2021


Ich danke der Bloggerjury für das kostenfreie Rezensionsexemplar.

Autor(in):

Marie Lamballe wuchs in Wiesbaden auf – beide Eltern waren dort Schauspieler am Staatstheater. Sie studierte Literatur und Sprachen und begann schon kurz nach dem Studium mit dem Schreiben von zunächst Kurzgeschichten, später Theaterstücken, Drehbüchern und Romanen. Inzwischen lebt sie als freie Autorin in der Nähe von Frankfurt am Main und hat unter verschiedenen Pseudonymen zahlreiche Romane – darunter mehrere Top-Ten-SPIEGEL-Bestseller – veröffentlicht.


Zum Buch:

Kassel, 1830. Die zwanzigjährige Elise Rosen betreibt zusammen mit ihrer Mutter und Großmutter ein kleines Putzmacher-Atelier. Ihre Hutkreationen sind weithin gefragt und öffnen ihnen Türen in höchste gesellschaftliche Kreise. So macht Elise eines Tages die Bekanntschaft der jungen Sybilla von Schönhoff, mit der sie schon bald eine innige Freundschaft verbindet. Als sich deren Verlobter unsterblich in Elise verliebt, gerät diese in einen schweren Konflikt, der sie auf die Spur eines lang gehüteten Geheimnisses führt ...


Fazit:

Die Autorin kenn ich schon von der Cafe Engel-Reihe und schon da begeisterte sie mich mit ihrem Schreibstil. Dementsprechend hab ich mich auf Atelier Rosen gefreut. Ich wurde überhaupt nicht enttäuscht.

Die Charaktere sind gut durchdacht und entwickeln sich im laufe der Geschichte gut weiter. Ich wollte immer wissen wie es um die jeweilige Person steht, sie waren einfach lebendig beschrieben. Oft hat man ja Charaktere die Unnahbar sind.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich leicht lesen. Man fliegt nur so durch die Seiten. Die Geschichte hätte noch 200 Seiten haben können und es hätte mich nicht gestört.


Meine Bewertung
Bild

Verfasst von Inis Lüdecke